U.S.S. Forrestal CV-59

Maßstab 1:542
Länge 585 mm
Spannweite ca. 150 mm
# Teile 188
Konfiguration -
Schwierigkeitsgrad* 5
Artikel-Nr.* 05070 *laut Hersteller

Natürlich hat Revell mehrere Flugzeugträger im Programm. Aber dieser hier hat die höchste Detailgenauigkeit, sofern das bei dieser Art von Modellen von Belang ist. Ein Flugzeugträger bietet außerdem einen gewissen Spielraum beim Arrangement der Flugzeuge und Aufzüge. Grund des Kaufes war eigentlich der, dass ich mit dem Vorgängermodell U.S.S. Ranger überhaupt nicht zufrieden war. Revell hatte den tollen Einfall als Rumpffarbe beigebraun zu nehmen.

Ich habe bei diesem Modell einige Veränderungen vorgenommen. Zum einen in der "geforderten" Farbwahl (naja, bei grau kann man eh nicht viel falsch machen), zum anderen am Modell selbst. Um den Träger genauer zu bekommen, habe ich die Fangseile durch echte "Seile" ersetzt. Dazu muß man zuerst an den Eckpunkten kleine Löcher für die Fäden bohren (Durchmesser max. 2 mm) und dann die geprägten Seile abfeilen. Hierzu eignet sich am besten feines Schmiergelpapier, Körnung 240+. Anschließend zieht man einen stabilen Faden, am besten Zwirn, durch die Löcher. Jetzt kann man zum Beispiel ein Flugzeug bei der Landung aufkleben. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Aufkleben unter den Seilen liegen.

Auch an den Flugzeugen kann man noch ein wenig basteln. Die Tragflächen von Flugzeugen auf solchen Trägern sind klappbar, damit die Jets weniger Platz wegnehmen. Hierzu schneidet man mit einem Bastelmesser die Tragflächen auf der Hälfte ein, so dass der Rest des Flügels noch am Flugzeug hängt, aber sich trotzdem leicht umklappen läßt. Die waagerechten "Antennen" am Bug sollte man weglassen und durch solche aus Metall ersetzen. Das sieht echter aus.

 

Zum Schluß noch einige weitere Ansichten des fertigen Modells:

Ansicht des gesamten Trägers von der Steuerbordseite.

Detailansicht des Hecks. Die Rostflecken bekommt man, in dem man einen Pinsel mit der Farbe fast trocken reibt und dann den Rest aufträgt.

Das Flugdeck. Ich habe hier eine kleine Szenerie mir Helikoptern arrangiert. Stellt euch einfach vor, ein Admiral wäre zu Besuch.

Die Brücke. Man sollte übrigens die 59 richtig herum aufkleben und nicht auf dem Kopf, wie in der Anleitung verlangt.